AKTUELLES

01. Juli 2020

BENSEGGER BUSINESS TALK: AVERY ZWECKFORM

In unserer Interview-Reihe „BENSEGGER Business Talk“ sprechen wir mit Branchenleadern, Partnerunternehmen und unseren Kunden. Heute freuen wir uns auf Wolfgang Veit Manager Sales & Customer Marketing bei der Avery Zweckform GmbH.

Herr Veit, Sie vertreten den Hersteller Zweckform und damit einen etablierten Markenlieferanten. Wo steht Zweckform heute am Markt?

Avery Zweckform steht unangefochten für höchste Qualität – und das zuverlässig seit über 70 Jahren. Deswegen sind wir Marktführer mit den meistverkauften Etiketten in Deutschland. Wir produzieren unsere Produkte auf Basis absolut stringenter und nachhaltiger Qualitätsanforderungen. Unsere Anwender wollen sich zu 100 Prozent auf die erstklassige Qualität unserer Produkte verlassen. Und das können Sie auch – das ist unser Garantie-Versprechen. Das gilt für unser umfangreiches Angebot an Premium-Etiketten ebenso wie für unsere Formularbücher und Serviceangebote.

Mit unseren Produkten machen wir das Arbeitsleben effizienter und angenehmer. Unser Forschungslabor arbeitet kontinuierlich an Innovationen, damit wir auch in Zukunft Lösungen anbieten können, mit dem sich der permanent wandelnde (Arbeits-)Alltag perfekt organisieren lässt.

Was bieten Sie den gemeinsamen Kunden und Ihrem Partner BENSEGGER, was andere nicht haben?

Wir bieten höchste Qualitätsstandards, sichergestellt durch unser Forschungslabor und unsere hochmoderne Produktion „Made in Germany“.  Außerdem nehmen wir eine Vorreiterrolle auf dem (Etiketten-)Markt ein. Unsere Produkte sind innovativ und von Verbrauchern gefragt. Und wir garantieren die höchste Liefertreue im Markt. Als Handelspartner zeichnen wir uns zudem durch die zuverlässige, persönliche und individuell ausgerichtete Betreuung vor Ort aus.

Seit wie vielen Jahren arbeiten Sie mit dem BENSEGGER-Team zusammen?

Wir arbeiten seit über 30 Jahren eng und vertrauensvoll zusammen. Unsere Betreuungs- und Beratungsleistung betrifft alle Bereiche: von der Geschäftsführung über den Innendienst und Vertrieb bis hin zum Ladengeschäft. Eine so weitgehende Kooperation ist bei weitem nicht selbstverständlich. Daher möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei der Familie Bensegger und allen Mitarbeitern für das langjährig entgegengebrachte Vertrauen und die hervorragende Zusammenarbeit bedanken!

Wie ergänzen Sie sich mit dem BENSEGGER-Team?

Da wir intensiv und umfassend zusammenwirken, ergänzen wir uns in vielen Bereichen gut. Die Bausteine sind vielfältig und reichen von der Schulung des Außendienstes, Umsetzungsvorschlägen für den POS und Sonderpräsentationen für das Schaufenster bis hin zur Unterstützung des Innendienstes bei Ausschreibungen und der Partizipation an den BENSEGGER Hausmessen. Auch für den Online-Shop stellen wir passgenaue Materialien und Marketing-Tools zur Verfügung, erstellen zum Beispiel eigene Banner.

Das BENSEGGER-Team ist offen für neue Ideen und realisiert, wenn diese überzeugt haben, auch ungewöhnliche Projekte zusammen mit uns. Ein ganz aktuelles Beispiel: Um trotz Corona-Krise wieder mehr Menschen ins Ladengeschäft zu locken, haben wir eine gemeinsame Do-it-yourself-Aktion ins Leben gerufen. Speziell für BENSEGGER konzipierte Basteltüten mit Avery Zweckform Produkten animieren zum Kreativspaß. Daran angedockt ist ein Gewinnspiel. BENSEGGER-Kunden können ihre Kreatividee bei uns einreichen und nehmen damit an der Verlosung von Kinogutscheinen teil.

Seit vielen Jahren geistert ja die Idee des papierlosen Büros umher. Wie schätzen Sie die Situation ein und wohin geht der Trend?

Über dieses Thema wird bereits seit vielen Jahren gesprochen, allerdings hatte man lange Zeit in der realen Welt nicht allzu viel davon bemerkt. Dies hat sich aber in den letzten Jahren und insbesondere unter dem Einfluss der Corona-Krise und der damit einhergehenden Etablierung des Homeoffices deutlich geändert! Traditionelle Büroprodukte werden in neuem Kontext und für andere Anwendungen genutzt. Von daher gilt es für Hersteller und Handel, neue Wege der Markterschließung, Kundenansprache und Umsatzgenerierung zu schaffen, zum Beispiel durch den Eintritt in neue Zielmärkte und Etablierung von neuen Produkten. Mit geeigneten Strategien beschäftigen wir uns derzeit intensiv, um dem traditionellen PBS-Geschäft neue Impulse zu geben und langfristig gemeinsam erfolgreich zu bleiben. 

Es gibt aber auch Branchen, die durch die Beschaffenheit der Arbeitsumgebung ohnehin nicht gerne mit digitalen Arbeitsmitteln arbeiten – weil sie teurer und in der speziellen Umgebung nicht praktikabel sind. Um ein Beispiel zu nennen: Auf dem Bau und im Handwerk fallen „Hobel und Späne“, ist es dreckig, staubig und manchmal auch feucht. In einer solchen Arbeitsumgebung sind unsere Formularbücher einfach besser zu handhaben als bspw. digitale Lösungen auf einem Tablet-PC.  

Wohin geht aus Ihrer Sicht der Trend im Büroalltag? Welche Produkte und welche Anwendungen sind maßgeblich für die Zukunft?

Das Arbeitsleben verändert sich gerade grundlegend – durch die aktuelle Pandemie- wird die Situation noch einmal deutlich beschleunigt. Neben dem klassischen Büroarbeitsplatz halten flexiblere Arbeitsformen Einzug. Dazu gehören die Arbeit im Homeoffice und das mobile Büro, das von überall her genutzt werden kann. Wer nicht jeden Tag vor Ort im Office ist, kann seinen Schreibtisch auch mit Kollegen teilen. Aber egal ob Desk-Sharing, Homeoffice oder flexibles Office: Wer hier effizient arbeiten will, muss gut organisiert sein. Produktlösungen für eine bessere Strukturierung und Ablage sind dafür essenziell, zum Beispiel durch Etikettenanwendungen.

Wo wollen Sie gemeinsam mit dem BENSEGGER-Team hin?

Unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit möchten wir sehr gerne weiter fortsetzen und vertiefen. Im Fokus stehen dabei eine noch zielgruppengerechtere Ansprache der unterschiedlichen Kundengruppen sowie das gemeinsame Anpacken der Zukunftsthemen. Im Detail wollen wir gemeinsam die Schulungsserie aus den vergangenen Jahren fortsetzen, im Bereich der ILK-Etiketten bzw. der Spezialetiketten in Kombination mit unserer Software. Diese Schulungen werden wir für den Außen- sowie den Innendienst durchführen.

Auf Wunsch werden wir den BENSEGGER Außendienst bei Endkundenberatungen unterstützen und dort zum Beispiel spezifische Etikettenanwendungen in Kombination mit unserer Software vorstellen.

Auch für das BENSEGGER Ladenteam möchten wir gerne solche Schulungen anbieten. Denn durch das Zusammenspiel von Software und Etiketten bieten sich zusätzliche Absatzchancen, sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich.              

Kurzfristige Fortbildungen zu Neuheiten für die Verkaufsmannschaft vor Ort sind natürlich immer ein wichtiger Baustein, um neue Lösungen kennenzulernen und anbieten zu können.

Herr Veit, vielen Dank für das Interview!

29. Juni 2020

MEHRWERTSTEUERSENKUNG MIT MEHRWERT

Die Bundesregierung hat die vorübergehende Absenkung des Umsatzsteuersatzes zum 01.07.2020 beschlossen. So gut die Idee vielleicht sein mag, so schwierig ist die kurzfristige Umsetzung mit nur wenigen Wochen Vorlaufzeit. Noch dazu, wenn die Umsetzung nur sechs Monate gültig sein wird.
Dass die Entlastung tatsächlich wie geplant bei den Menschen ankommt, arbeiten wir mit einem pauschalen Nachlass von 2,5% auf Ihren Einkauf.🛍

Und wenn Sie wollen, können Sie mit dem Abzug direkt etwas Gutes für Menschen in unserer Region tun!🧡 An der Kasse entscheiden Sie bei jedem Einkauf, ob Sie den Nachlass selbst in Anspruch nehmen wollen, oder an eine gemeinnützige Organisation der Region spenden.📩 Von Juli inkl. Dezember wird der „einbehaltene Nachlass“ von uns monatlich weitergeleitet – und wir stocken Ihre Spende sogar noch auf!💸
Im Juli geht die Spende an die „Stiftung St. Zeno Kinderheim Schöne Aussicht“, im August an die „Kultur- und Sportstiftung der Stadt Rosenheim“, im September an den „Stadtjugendring Rosenheim (SJR)“, im Oktober an „Pro Arbeit Rosenheim e.V.“, im November an den „Frauen- und Mädchennotruf Rosenheim e.V.“ und im Dezember dann an den „Rosenheimer Leibspeise e.V.“. 🧡

Mehr dazu auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/buero.bensegger/

*Gültig ab einem Warenwert von 25,- EUR; 1 Gutschein pro Einkauf; Alle Angaben ohne Gewähr; Der Rechtsweg ist ausgeschlossen; Es gilt die Annahme der BENSEGGER GmbH; Gültig bis 30.09.2020

17. Juni 2020

FIT IM OFFICE | Lektion 6: Gesunde Ernährung im Büro

Und weiter geht es mit unserer Video-Reihe „FIT IM OFFICE“. Diesmal zeigt euch Michi (von 37°Celsius Indoor + Outdoor Fitness Club) wie man Bildschirmarbeit mit Augenentspannungs-Übungen auflockern kann. Also, Augen auf und schaut mal rein! 👁️ 😉 37°Celsius Indoor + Outdoor Fitnessclub:
www.37grad-celsius.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

10. Juni 2020

FIT IM OFFICE | Lektion 5: Gesunde Ernährung im Büro

An apple a day keeps the doctor away! 🍏 Wie unsere Ernährung auch unseren Arbeitsalltag beeinflussen kann zeigt Michi in diesem Video. 🍎 37°Celsius Indoor + Outdoor Fitnessclub:
www.37grad-celsius.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

04. Juni 2020

BENSEGGER BUSINESS TALK: BROTHER

In unserer Interview-Reihe „BENSEGGER Business Talk“ sprechen wir mit Branchenleadern, Partnerunternehmen und unseren Kunden. Heute freuen wir uns auf Tim Henkel, Account Manager der Brother International GmbH.

Herr Henkel, Sie vertreten den Hersteller Brother. Was bieten Sie in der Partnerschaft mit BENSEGGER?

Als Vertreter von Brother erachte ich es als essenziell die Werte von Brother bestmöglich zu leben und umzusetzen. Unser Unternehmens-Leitsatz at your side bildet dabei die Basis aller Handlungen und Unternehmungen.

Dies bedeutet, dass ich mit dem BENSEGGER-Team in regelmäßig Austausch vor Ort und telefonisch stehe, und gleichzeitig alle relevanten Kolleginnen und Kollegen des Brother-Teams involviere, damit wir mitsamt dem breiten Brother Produkt- und Serviceportfolio tatkräftig und zielgerichtet die gemeinsamen Herausforderungen anpacken.

Was zeichnet Brother als Hersteller besonders aus? Bzw. was macht Sie unvergleichbar?

Brother arbeitet und lebt zu 100% gemäß des Unternehmens-Leitsatz at your side.

Daraus resultiert, dass wir mit unseren Partnern auf Augenhöhe agieren, lösungsorientierte und zielgerichtete Gespräche führen, sowie jederzeit unterstützend zur Seite stehen. Wir sind davon überzeugt, dass das der beste Weg ist, um in einem kompetitiven Markt erfolgreich zu agieren.

Eine hohe Sicherheit und Service ohne Merkosten bringt unsere dreijährige Herstellergarantie zum Ausdruck. Diese besteht bereits seit 2003 und umfasst ausnahmslos alle Brother Modelle.

Seit wie vielen Jahren arbeiten Sie mit dem BENSEGGER-Team zusammen?

Die Partnerschaft mit dem BENSEGGER-Team besteht bereits seit einigen Jahren und ist in der Zeit stetig gewachsen.  BENSEGGER hat sich als zuverlässiger und starker Vertriebspartner in der Region erwiesen.

Wie ergänzen Sie sich mit dem BENSEGGER-Team?

Das BENSEGGER-Team ist der Experte und Spezialist vor Ort und in der Region. Damit lebt es den Kontakt zu den Endkunden, steht im direkten Austausch mit Ihnen und kennt deren Bedürfnisse. Brother supportet das BENSEGGER-Team als Fachhändler und Partner mitsamt eines breiten und zielgerichteten Produkt- und Serviceportfolio. Über den intensiven Austausch der Bedürfnisse der Endkunden ergänzen wir uns und schaffen es so dem Endkunden die passenden Lösungen zu erarbeiten.

Seit vielen Jahren geistert ja die Idee des papierlosen Büros umher. Wie schätzen Sie die Situation ein und wohin geht der Trend?

Die Idee des papierlosen Büros hat seine Daseins-Berechtigung und findet in Teilen bereits heute Einzug in die Arbeitswelt. In Teilen bedeutet jedoch auch, dass es deutliche Unterschiede gibt und geben wird, wie schnell und wie tiefgreifend sich der Trend fortsetzen wird.

Auf den ersten Blick bringt der Umstand negative Aspekte für unsere Branche mit sich.

Auf den zweiten Blick, und mit positivem Unternehmertum gepaart, ergeben sich dadurch viele neue Möglichkeiten die Prozesse und Arbeitsabläufe im Büro zu gestalten und zu optimieren und damit dem Kunden weiterhin zur Seite zu stehen.

Wohin geht aus Ihrer Sicht der Trend? Welche Technik und welche Anwendungen sind maßgeblich für die Zukunft?

Die gemeinsam zur Verfügung gestellte Bürotechnik muss in Zukunft lösungsorientiert sein. Es wird zunehmend uninteressanter sein z.B. einen Drucker zu platzieren, weil er 2 Seiten mehr drucken kann. Der Fokus muss somit dort liegen die Abläufe und Prozesse zu hinterfragen, um darauf aufbauend zu erarbeiten, wie diese effizienter gestaltet werden können, sodass jedes Büro mehr Zeit für die wesentlichen Dinge hat.

Wo wollen Sie gemeinsam mit dem BENSEGGER-Team hin?

Das Ziel in einer gewachsenen Partnerschaft muss es sein, diese in der Form weiter auszubauen, dass natürlich die positiven Aspekte behalten und gestärkt, aber auch stetig neue Möglichkeiten angegangen und geprüft werden, sodass eine Weiterentwicklung vorhanden ist.

Es wird für uns alle äußerst spannend sein, welche Kernthemen in 5 und 10 Jahren unseren Arbeitsalltag beherrschen werden. Über eine gute Partnerschaft mitsamt einem offenen und vertrauensvollen Austausch werden wir gemeinsam die Herausforderungen in positive Möglichkeiten wandeln können.

Herr Henkel, vielen Dank für das Interview!

03. Juni 2020

FÜR KREATIVE KIDS

Jeder, der uns seine mit unserer Vorlage gebastelte, bunte Schultüte bis zum 31. Juli vorbeibringt, erhält eine kleine Überraschung!

1. Lade Dir die Vorlage unter folgendem Link herunter oder hole sie bei uns in der Papeterie am Max Josefs Platz 32 (Fußgängerzone), 83022 Rosenheim ab. https://bensegger.de/down/bensegger_malvorlage.pdf

2. Jetzt bist Du der Künstler! Bemale, beklebe oder gestalte Deine Schultüte auf der Vorder- und Rückseite in vielen bunten Farben.

3. Schneide Deine Schultüte einfach entlang der gestrichelten Linie aus, trage Deinen Namen und Dein Alter ein und gib sie bei uns in der Papeterie ab. Wenn Du die Schultüte abgibst, erhältst Du Deine Überraschung.

4. Wir fotografieren die Kunstwerke und veröffentlichen die Fotos. Zwischen dem 10.08. und dem 05.09. könnt Ihr Eure Schultüte wieder abholen!

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Basteln! Und auch immer viel Spaß in der Schule ?

03. Juni 2020

FIT IM OFFICE | Lektion 4: Positive Energie

Schlechte Energie im Büro beeinträchtigt nicht nur die eigene Stimmung sondern auch die Arbeitsergebnisse. Das muss nicht sein! Mit schnell umsetzbaren Tipps könnt ihr eure Laune wieder boosten! 🚀 37°Celsius Indoor + Outdoor Fitnessclub:
www.37grad-celsius.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

01. Juni 2020

BENSEGGER BUSINESS TALK: EXAPTURE

In unserer neuen Interview-Reihe „BENSEGGER Business Talk“ sprechen wir mit Branchenleadern, Partnerunternehmen und unseren Kunden. Heute freuen wir uns auf Myrko Rudolph, Geschäftsführer der exapture GmbH.

Herr Rudolph, Sie vertreten den Dienstleister exapture, einen Spezialisten rund um die Digitalisierung von Dokumenten. Was bieten Sie hier, was andere nicht haben?

Nichts! Wir machen nur etwas anders. Wir sagen immer: Scannen kann jeder. Intelligent scannen bedarf aber eines Verständnisses. Und genau da sehe ich den wesentlichen Unterschied. Papier in digitale Prozesse zu übergeben ist mehr als einfach nur scannen. Die Prozesse dahinter, die Systeme und beteiligten Personen müssen verstanden und optimal integriert werden. 

Seit wie vielen Jahren arbeiten Sie mit dem BENSEGGER-Team zusammen?

Unser „scannenlernen“ fand vor fast 10 Jahren statt. 2011 haben wir dann den ersten gemeinsam Kunden gewonnen und seitdem geht es sozusagen Berg auf. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Mit unserem gemeinsamen Solution Event, bei dem wir seit 5 Jahren den Bad Tölzer Blomberg besteigen, zeigt, das da mehr ist als nur gemeinsame Kunden. 

Wie ergänzen Sie sich mit dem BENSEGGER-Team?

Wir verstehen und als Brückenbauer von der analogen zu digitalen Welt. Dafür brauchen wir Hardware und Partner diese vertreiben und betreuen. 

Bensegger ist für uns nicht nur ein Hardware Dienstleister, für uns ist das der Dienstleister vor Ort, mit Wissen um die Region und oft auch Dolmetscher. 

Seit vielen Jahren geistert ja die Idee des papierlosen Büros umher. Als Profi-Digitalisierer wäre es ja schwierig, wenn Sie kein Papier mehr zum Digitalisieren hätten. Wie schätzen Sie die Situation ein und wohin geht der Trend?

Wohin geht aus Ihrer Sicht der Trend? Welche Technik und welche Anwendungen sind maßgeblich für die Zukunft? 

Ich bin 1996 in die Drucker und Kopierer Welt gestartet. Bereist damals hing das papierlose Büro wie ein Damoklesschwert über der Branche. Heute scannen ca. 300 Kunden mit fast 10.000 Multifunktionalen Systemen und Lösungen von uns ca. 12. Millionen Seiten pro Monat. Ich bin davon überzeugt, dass sich das in den nächsten Jahren auch nicht wesentlich verändern wird. Sicher ist, das es weniger wird. Aber papierlos, dieser Traum ist ausgeträumt. Der Trend geht klar zu digital, aber der Mensch ist nun mal haptisch veranlagt und dazu kommt leider noch unser Hang zur „Überregulierung“ und damit einhergehender rechtlicher Anforderungen. Und weil es weniger wird, wir es aber nicht los werden, spielen Multifunktionale Drucker eine immer größere Rolle als Brücke von analog zu digital. Wir verstehen diese Systeme immer mehr als Servicestation in Unternehmen und das eben nicht nur für drucken und kopieren. 

Was muss Bürotechnik aus Ihrer Sicht in der Zukunft leisten?

Bürotechnik muss sich integrieren und Bestandteil in Unternehmensprozessen sein. Der einsame Kopierer auf dem Flur ist definitiv Vergangenheit. Das MFP als intelligente Servicestation im Unternehmen ist unser Antrieb und unsere Kunden sind dabei unser Antreiber. Wenn ein MFP heute bereits in die Parkraumbewirtschaftung eines unserer Kunden integriert ist, dann zeigt das was möglich ist. Ich bin gespannt, was da noch auf uns zukommt. 

Wo wollen Sie gemeinsam mit dem BENSEGGER-Team hin?

Wichtig ist die gemeinsamen Kunden ordentlich zu betreuen und über gute Referenzen neue Kunden zu gewinnen. Aber natürlich auch neue Märkte zu erkennen und zu bearbeiten. Wenn Bensegger MFP Systeme verkauft, wollen wir mitgehen. Wir wollen verstehen, ob und welche Anforderungen an die dezentrale Digitalisierung bestehen. Dann gemeinsam eine Lösung finden ist ein Mehrwert, der allen zu Gute kommt.

Herr Rudolph, vielen Dank für das Interview!

20. Mai 2020

FIT IM OFFICE | Lektion 3: Bewegungseinheiten

Viele Stunden am Schreibtisch führen bei vielen Personen zu Rückenschmerzen. Kurze Bewegungseinheiten können aber nicht nur diese verhindern. Seht selbst im Video! 🏃‍♂️🧡 37°Celsius Indoor + Outdoor Fitnessclub:
www.37grad-celsius.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

13. Mai 2020

FIT IM OFFICE | Lektion 2: Gedankenpausen

Zu viel Stress im Arbeitsalltag? Eine Gedankenpause kann dir helfen! 🧡⏸️ 37°Celsius Indoor + Outdoor Fitnessclub:
www.37grad-celsius.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Kategorien