AKTUELLES

10. Dezember 2018

BÜROWELTaktuell 2018 | Über 200 Besucher in Kolbermoor

Kolbermoor – Pfiffige Neuigkeiten und zukunftsweisende Trends für das Büroumfeld durften wir kürzlich wieder im Rahmen unserer beliebten Hausmesse „BÜROWELTaktuell“ präsentieren. In der einzigartigen Atmosphäre des Kesselhauses in Kolbermoors Alter Spinnerei, durften wir führende Markenhersteller und gut 200 begeisterte Fachbesucher begrüßen.
Besonderes Augenmerk legten wir dieses Jahr auf die Themen „Ergonomie“ und „Digitalisierung“. Je mehr Zeit wir im Büro verbringen, desto besser sollte das Arbeitsumfeld an unsere geistigen und körperlichen Bedürfnisse angepasst sein – nur dann bleiben wir gesund und bringen optimale Leistung. Gerade im Bereich der Büroeinrichtung und insbesondere der Sitzgelegenheiten können wir Mitarbeitern dank kompetenter Partner heutzutage hochinnovative Systeme zur Verfügung stellen. Probesitzen war an diesem Tag ausdrücklich erlaubt – um meist in offener Verwunderung darüber zu enden, welch dynamische und damit rückenschonende Techniken inzwischen zum Einsatz kommen.
Den „Hintern“ hochbekommen sollten Unternehmer dem gegenüber in Sachen Digitalisierung. Schließlich zeigen Studien: Firmen, die ihre Nase dabei vorn haben, arbeiten produktiver. Keine Frage, dass wir auch zu diesem Thema die aktuellsten Entwicklungen auf der „BÜROWELTaktuell“ vorstellten. So mancher Besucher staunte nicht schlecht, wie eklatant eine clevere Vernetzung, smarte (mobile) Lösungen und intelligente Multifunktionsgeräte die Effizienz im Büroalltag steigern können.
Rund wird so eine Fachmesse freilich erst durch ein auflockerndes Rahmenprogramm: Unter allen Besuchern, die sich für die Messe angemeldet haben, wurde ein Firmenfrühstück für die gesamte Belegschaft verlost. Zum ersten Mal konnten die Besucher an fünf Workshops zu den unterschiedlichsten Themen teilnehmen. Und wer es eher rasant mag, konnte den revolutionären JAGUAR I-PACE Probe fahren, wohingegen der Osteopath
wertvolle Tipps zur richtigen Haltung gab.
Und dann planen wir auch schon die kommende „BÜROWELTaktuell“.

  • Kategorien